Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Elektrotechnik-Experimente für die Kleinen

30.01.2017 - Was leitet Strom? Kann man mit einer Zitrone eine kleine Lampe zum Leuchten bringen? Wie kann man Morse-Signale übertragen? Diesen und ähnlichen Fragen gingen die zweiten Klassen der Grundschule "Am Vogelgesang" nach. Sie besuchten uns am Freitag, den 13.01., 20.01. und 27.01, zu einem "Tag der offenen Labortür für Grundschulkinder" in der Experimentellen Fabrik.

Betreut und angeleitet wurden die Kinder von Mitarbeitern des Lehrstuhls für elektromagnetische Verträglichkeit, vom Lehrstuhl für elektrische Antriebssysteme und vom Forschungscampus Stimulate sowie von Studenten des Fachschaftsrats der Fakultät für Elektro- und Informationstechnik.

Bildergalerie (4 Bilder)

Fotos: Peer Niehof

Die Idee der Aktion ist, Berührungsängste mit der Elektrotechnik abzubauen, Interesse für Naturwissenschaften und Technik zu wecken, und die Kinder spielerisch zum Nachdenken über grundlegende technische Zusammenhänge anzuregen.

Dazu können und sollen die Kinder in kleinen Gruppen ganz viel selbst ausprobieren, z.B. wie Funksignale übertragen werden, warum sich manche ferngesteuerte Autos gegenseitig stören oder welche Teile man braucht, um eine kurze Melodie elektronisch abzuspielen. Sehr spannend ist auch ein Memory-Spiel mit Bilderpaaren von Früchten, wie man sie selten sieht. Dabei sind übliche Früchte wie Apfel, Banane oder Kiwi jeweils als Foto von außen und als Röntgen- oder MRT-Bild von innen dargestellt. So erfahren die Kinder auch ganz nebenbei etwas über die Medizintechnik und die medizinische Bildgebung.
Letzte Änderung: 30.01.2017 - Ansprechpartner: Webmaster